01.09.2014

 

Draußen Klettern in der Nähe Münsters? Unmöglich? Nur 20 Minuten von Münster, am Rande des Teutoburger Waldes, befinden sich die Dörenther Klippen. Nach dem Versuch, mit der Kameraausrüstung zu Klettern (funktioniert ähnlich gut, wie sich Kanufahren mit technischen Geräten kombinieren lässt…) erklommen wir die Gipfel rund um das „hockende Weib“. Nicht nur die Aussicht und die Gruppe vor dieser, auch interessante Felsformationen boten sich als Fotoobjekte an. Und ein Foto zum schocken: Die eigenen Füße direkt am Abgrund. Richtig Schwung rein kam dann nach der Feststellung, dass die Sommerrodelbahn geschossen hatte: Geschwindigkeit und Bewegung wurde auf einem Kinderspielplatz nachgeholt.

14-09-01_Fuer_mich_Klippen (4) 14-09-01_Fuer_mich_Klippen (5) 14-09-01_Fuer_mich_Klippen (6) 14-09-01_Fuer_mich_Klippen (7) 14-09-01_Fuer_mich_Klippen (9)

14-09-01_Fuer_mich_Klippen (1) 14-09-01_Fuer_mich_Klippen (10) 14-09-01_Fuer_mich_Klippen (11) 14-09-01_Fuer_mich_Klippen (12) 14-09-01_Fuer_mich_Klippen (13)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.