Fünf Tage lang – vom 23. bis 28. Oktober – gab’s beim diesjährigen Halbstark-Festival wieder Schauspiel, Tanz-, Musik- und Objekttheater vom Allerfeinsten für Kinder von 9 bis 13. Zahlreiche Schulklassen aus Münster und Umgebung besuchten die Vorstellungen, aber auch Familien und Einzelbesucher. Ob Jung oder Alt, solch erstklassiges internationales Kindertheater, wie es hier geboten wurde, machte allen Spaß.

Im Mittelpunkt des Festivals standen die inneren Räume, die persönliche Welt der 9- bis 13-Jährigen. Und darin ist eine Menge los! Heil und idyllisch ist diese Welt nicht. In den Stücken ging es zum Beispiel um das Gefühl, nicht richtig dazuzugehören, um den Verlust eines geliebten Menschen, um die Frage, ob es einen Gott gibt, oder um unsere Gleichgültigkeit gegenüber der Umweltzerstörung. Andererseits wurde aber auch klar: Halbstarke können mit ihrer Power und Kreativität die Probleme lösen – und natürlich ist da eine unbändige Lust, ins eigene Leben aufzubrechen und es in vollen Zügen zu genießen!

Hier ein paar Fotoeindrücke vom Festival:

Ausstellungseröffnung Fotogruppe ABI Südpark in der "Meerwiese" Foto: Thorsten Arendt

Ausstellungseröffnung der Fotogruppe ABI Südpark in der „Meerwiese“
Foto: Thorsten Arendt

Drei Freundinnen bei einer Vorstellung von "Hallo Gott?!" Foto: Petra Conradi

Drei Freundinnen bei einer Vorstellung von „Hallo Gott?!“
Foto: Petra Conradi

"Save the Planet" - eine Szene aus "TRASDedy" Foto: Thorsten Arendt

„Save the Planet“ – eine Szene aus „TRASDedy“
Foto: Thorsten Arendt

Szene aus "Taksi to Istanbul" Foto: Thorsten Arendt

Szene aus „Taksi to Istanbul“
Foto: Thorsten Arendt

Die Darstellerinnen von "Warum das Kind in der Polenta kocht" Foto: Petra Conradi

Die Darstellerinnen von „Warum das Kind in der Polenta kocht“ mit Festivalleiterin Silvia Andringa (r.)
Foto: Petra Conradi

"Sissi" einmal anders: Die österreichische Kaiserin rockt! Foto: Thorsten Arendt

„Sissi“ einmal anders: Die österreichische Kaiserin rockt!
Foto: Thorsten Arendt

Zum Halbstark-Festival gibt es einen eigenen Blog, wo Besucherinnen und Besucher des Festivals über ihre Eindrücke und Erlebnisse berichten. Wenn ihr bei einer oder sogar mehreren Vorstellungen selbst dabei ward und am Schluss eure Meinung auf eine Karte geschrieben habt , findet ihr mit etwas Glück euren eigenen Kommentar zum Stück wieder.

Schaut gleich mal nach unter folgendem Link:

https://www.halbstark-muenster.nethex.de/

Zum Schluss noch ein Tipp: Beim Halbstark-Festival feierte auch das tolle Stück „Fliegen lernen“ des Jungen Theaters Münsters seine Premiere.

oliver berg_fliegen lernen

Marta (Janna Lena Koch) und ihr Freund Jojo (Manuel Herwig) in „Fliegen lernen“
Foto: Oliver Berg

„Martas Mutter ist vom Baum gefallen, kurz vor Martas 10. Geburtstag. Jetzt sitzt sie auf einer Wolke im Himmel. – So ein Blödsinn, meint nicht nur ihr vorlauter Kater Mo, der eifersüchtige Beschützer des Mädchens und kluge Geschichtenerfinder. Auch Martas bester Freund Jojo glaubt nicht an einen Unfall. Er weiß längst, dass Erwachsene aus Angst nicht die Wahrheit sagen, besonders Eltern, wenn sie sich scheiden lassen oder andere Probleme haben …“

Die nächsten Aufführungen sind am 2., 3.,9., 10. und 11. November. Für alle Termine sind – zum Teil nur noch wenige – Karten erhältlich. Mehr Infos und ein Video mit einem Ausschnitt aus dem Stück findet ihr unter folgendem Link:

https://www.theater-muenster.com/produktionen/fliegen-lernen.html/m=232

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.